Butoh ist ein theatraler Tanz der Leidenschaft

Susanne Schneider

Butoh

"Wie der Mensch, so hat auch das Universum seinen Lebenslauf. Ich glaube, dass der Lebenslauf des Menschen sich mit dem des Universums deckt. Butoh bedeutet für mich das Kostüm des Universums anzulegen. Eine Kleidung anzuziehen für den Körper und gleichzeitig für die Seele: sie ist das Kostüm des Universums."

Kazu Ohno

 

Butoh ist ein theatraler Tanz der Leidenschaft, ein mystischer und magischer Vorgang, wobei die persönliche Erlebniswelt des Tänzers im Mittelpunkt steht.

Ein Theater meditativer Zartheit, der Groteske, der Nacktheit, Erotik, der Abgründe und der Liebe. Eine magische Zeremonie des verdichteten Moments.

Susanne Schneider

Der Ort, wo getanzt wird beeinflusst den Tänzer, aber auch der Tänzer mit seiner Innenwelt tritt in schöpferische Auseinandersetzung und sinnliche Kommunikation mit dem jeweiligen Raum.

Butoh ist Liebe zum Leben. Die Sprache unserer verschütteten Sehnsucht und Leidenschaften. Ich tanze Butoh, um in Verbindung zu sein mit der Natur, dem Seelenreich, dem Schattenreich, um ein Kanal für Liebe zu sein. Und um zu Erinnern.